gallery/logo
gallery/portrait6

Förderung sexueller Gesundheit von Menschen mit einer körperlichen, geistigen, psychischen Behinderung

Fachleute begleiten Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer mit einer Behinderung zu Fragen der Sexualität und fördern in ihrer professionellen Begleitung deren sexuelle Entwicklung und Entfaltung. Klare und einfach verständliche Informationen und eine kontinuierliche Begleitung auf dem Gebiet der Sexualität tragen zum Ablösungsprozess und zur Autonomie-Entwicklung der Menschen bei.

Die Weiterbildung zeigt auf, wie Fachleute in der Betreuung und in der Pflege zwischen dem Entwicklungs- und Lebensalter differenzieren können.

Anhand konkreter Praxisbeispiele lernen die Teilnehmenden, wie Menschen ausgehend von ihren individuellen Begrenzungen lernen, ihre eigene Sexualität zu geniessen, den weiblichen oder männlichen Körper mit seinen vielen Sinneserfahrungen zu schätzen und den achtsamen Kontakt mit einem Partner oder einer Partnerin zu finden.

 


Broschüre
Anmeldung
Fragen zur Weiterbildung Sexualität und Behinderung
Artikel: "In jedem Menschen steckt etwas ganz Tolles"

Sexualität und Behinderung

 

Weiterbildung 2017/18

2017
12.09. Sexuelle Entwicklung:
           sexuelle Lernschritte

03.10. Möglichkeiten und Grenzen
           der Begleitung

 

07.11. Gespräche zu Sexualität

05.12. Liebesbeziehungen - Träume
           und Realitäten

2018
09.01. Sexuelle Ausbeutung

30.01. Sexualpädagogische
           Konzepte

 
Seminarzeiten

09.15 – 12.30 / 14.00 – 17.15 Uhr